Der mobile Schmelzofen promeos® m.pot beweist seine herausragende Energieeffizienz

Im Rahmen des Projektes ETAL wurden in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern Leichtmetallgießerei Bad Langensalza GmbH, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. neuartige Technologien, Anlagenkomponenten und Logistik zu einer energieeffizienten Fertigung in Leichtmetall-Gießereien entwickelt. Eine dieser Technologien ist der mobile Schmelzofen m.pot mit heatdock von promeos®. Dieser stellte im Projekt seine enorme Energeieffizienz eindrucksvoll unter Beweis: Im Vergleich zu herkömmlichen Kipptiegelöfen und benötigten Warmhalteöfen konnten bezogen auf den Gesamtprozess (Schmelzen und Gießen)  41 % weniger CO2-Emissionen und 36 % weniger Energiebedarf nachgewiesen werden. Ein Kostenvergleich ergab nahezu eine Halbierung (-48%) der Kosten.

 

Erfahren Sie mehr über den wegweisenden promeos m.pot – die R.EVOLUTION in der Schmelzelogistik. Klicken Sie hier!